Gästebuch

04.11.2018 22:55
Dieter Kottenhoff schrieb zum StückDon Quijote
Don Quijote sehr frei nach de Cervantes: Kurzweiliger Klamauk, albern, spritzig, phantasievoll. Weltliteratur als Komödie, warum nicht? Spätestens als Star Wars ins Spiel kam, war das Publikum nicht mehr zu halten vor Lachen.
Brillant die Besetzung des Don Quijote mit Stefko Hanushevsky, der sein Können zeigte. Ebenso hervorragend das ausgefallene Bühnebild.
Den moralisierenden Schluss hätte man sich sparen können. Dennoch: Danke für einen vergnüglichen Theaterabend.
14.10.2018 23:18
Werner Deuß schrieb zum StückTyll
4 Stunden Theatersessel Haft im überheizten Depot.vor einem statischen Bühnenbild, das als „Wasserpool“auf Dauer einfallslos bis lächerlich wirkte machte wieder mal deutlich: ein Roman Erzählstück misslingt immer, wenn statt Theatralik und Handlung nür auf Sprachrezitation rekurriert wird.

Ich hatte meist die Augen geschlossen und habe bildhaft nichts vermisst. Mir rauchte aber die Birne vom Wortbardemont vierstündiger Akkustik Belagerung.
14.10.2018 23:00
Dieter Kottenhoff schrieb zum StückDie Vernichtung
Ein beeindruckendes Stück und eine außergewöhnliche Inszenierung!! Ein gewaltiges Bühnenbild, das überraschte und beeindruckte. Die weiteren Licht- und Soundeffekte ergänzten das Stück vortrefflich.
Langeweile, Bildung, Geschäftigkeit gepaart mit Sex, Drogen und Wahnsinn ebenfalls vortrefflich herausgearbeitet und dargestellt. Ich hatte den Eindruck, nicht jeder im Publikum kam damit klar!
Die schauspielerische Leistung gewohnt gut; nur wusste man nicht immer, wer nun eigentlich sprach.
Mein persönlicher Eindruck: Nicht unbedingt leichte Kost, aber unbedingt empfehlenswert.