Aktuelles

Am Sonntag, den 15. September feiert die Oper Köln großes Familienfest im Staatenhaus. Und da sind wir vom Schauspiel natürlich auch mit Infos zu unserem Spielplan, schönen Give-Aways und netten Gesprächen dabei. Um 12.00 Uhr geht's los, wir freuen uns auf Ihr Kommen!
NEON IN DER STADT

Eröffnungskampagne 2019

WOW ZACK BOOM! In der ganzen Stadt strahlt es neon.
Laut und kraftvoll starten wir am 20. September in die neue Spielzeit, und dazu verlosen wir eine Serienkarte, mit der Sie viermal zu uns ins Theater kommen können! Schicken Sie uns Ihre Fotos unserer Neon-Plakate bei Facebook oder Instagram oder schicken uns eine E-Mail an info@schauspiel.koeln. Wir freuen uns auf Ihre Kölner Impressionen!
Herzlich Willkommen!

Neue Kolleg*innen an den Bühnen

Zum Start der neuen Spielzeit begrüßen wir 70 neue Kolleg*innen an den Bühnen Köln. In der ersten Woche haben sie im Rahmen des Onboarding-Programms der Bühnen bereits die Spiel- und Produktionsorte aller Sparten kennengelernt. 
Einigen von ihnen werden Sie sicher bald auch bei Ihrem Besuch im Schauspiel begegnen! 
Jetzt Tickets sichern!

Spielzeit 19/20

Noch bis zum 19. September macht der Spielbetrieb eine Pause, aber wir arbeiten und proben schon wieder fleißig, um am 20. September mit VÖGEL von Wajdi Mouawad die Eröffnung der neuen Spielzeit auch auf unseren Bühnen zu feiern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Übrigens, die Theaterkasse in den Opernpassagen und das Abo-Büro haben wieder wie gewohnt für Sie geöffnet!
Theater Heute

Kritikerumfrage

Mit zwei schönen Nachrichten dürfen wir in die neue Spielzeit starten! Elfriede Jelineks Drama SCHNEE WEISS ist von den Kritiker*innen der Zeitschrift Theater heute zum Stück des Jahres gewählt worden! Wieder zu sehen ist die Inszenierung von Stefan Bachmann ab dem 25.10.
Außerdem wurden Ersan Mondtags Bühnenbilder zu DIE RÄUBER und WONDERLAND AVE. zum Bühnenbild des Jahres gewählt. DIE RÄUBER sehen Sie wieder ab dem 01.10. im Depot 1.
Herzlichen Glückwunsch

Doğan Akhanlı erhält Goethe-Medaille

Dem Kölner Schriftsteller Doğan Akhanlı wurde die diesjährige Goethe-Medaille für sein internationales Engagement um Kulturaustausch verliehen. Einmal im Jahr verleiht das Goethe-Institut die Goethe-Medaille als offizielles Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland. 
Sein neuestes Buch VERHAFTUNG IN GRANADA über seine Erfahrungen als politischer Häftling der Türkei ist in dieser Spielzeit auf der Bühne am Offenbachplatz zu sehen. 
Pause

PAUSE

Noch bis zum 19. September macht der Spielbetrieb eine Pause, aber wir arbeiten und proben schon wieder fleißig, um am 20. September mit VÖGEL von Wajdi Mouawad die Eröffnung der neuen Spielzeit auch auf unseren Bühnen zu feiern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Übrigens, die Theaterkasse in den Opernpassagen und das Abo-Büro haben wieder wie gewohnt für Sie geöffnet!
Tanzgastspiele

Der Vorverkauf geht los!

Ab sofort können Sie für alle bereits terminierten Tanzgastspiele der Spielzeit 2019/20 Tickets sichern! Sie finden den Ticketkauf bequem über der Online-Spielplan, oder kontaktieren unseren Ticketservice unter 0221 - 221 28400 oder  tickets@buehnen.koeln. 
In der kommenden Spielzeit erwarten Sie im Depot Arbeiten von Richard Siegal / Ballet of Difference, La Veronal, Eastman, Nederlands Dans Theater 2, Ultima Vez, Akram Khan Company und tanzmainz!
Nuran David Calis Projekt HERERO_NAMA, das den ersten deutschen Genozid an den Herero und Nama in den Mittelpunkt rückt, wurde für den mit 5000 Euro dotierten Kurt-Hackenberg-Preis nominiert. Der Preis zeichnet politisches Theater in Köln aus und wurde von der Freien Volksbühne Köln ins Leben gerufen und zum ersten Mal 2007 vergeben. Die diesjährige Preisverleihung findet am 02.12.2019 statt. 
Vom 05. bis 07. Juli zeigen Theatergruppen von Kölner Grund- bis Oberschule und darüberhinaus Ausschnitte aus ihren Inszenierungen! Beim Schultheaterfestival im Depot und Staatenhaus sind Dramenklassiker wie eigene Stückentwicklungen zu sehen – und Sie sind herzlich eingeladen!